Stellenausschreibung: Projektmanagement- und Controllingaufgaben in dem Projekt Jugend Aktiv Plus

Die Lawaetz-Stiftung

Die Johann Daniel Lawaetz-Stiftung ist eine 1986 von der Freien und Hansestadt Hamburg gegründete gemeinnützige Stiftung bürgerlichen Rechts. Unter dem Motto „Innovativ für das Gemeinwohl“ engagieren sich in der Stiftung über 70 Mitarbeiter:innen in zahlreichen Projekten. Ziel der Stiftung war und ist es, Menschen in den Bereichen des städtischen Zusammenlebens, des gemeinsamen Bauens und Wohnens sowie in den Zugängen zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu unterstützen. So verantwortet sie in ihren zwei strategischen Geschäftsfeldern „Zukunft der Stadtgesellschaft“ und „Gemeinschaftliches Bauen und Wohnen“ vielfältige Aufgaben und Projekte, die sowohl Gruppen und Initiativen als auch die politische Verwaltung in Städten und Regionen adressieren. Seit Januar 2021 hat die Lawaetz-Stiftung einen neuen geschäftsführenden Vorstand. Die Stiftung wird seither von Peer Gillner und Jörg Lindner geführt.

Das Projekt Jugend Aktiv Plus

Jugend Aktiv Plus (JAP) ist ein niedrigschwelliges Angebot für junge Menschen. Ziel von JAP ist es, soziale und berufsbezogene Integrationsperspektiven für Jungerwachsene im Alter von 18 bis 25 Jahren zu eröffnen. Das Projekt ist eingebettet in die Strategien und Zielsetzungen des Hamburger Senats sowie der bezirklichen Fachämter für Jugend- und Familienhilfe und für Sozialraummanagement. Gefördert wird es durch den Europäischen Sozialfonds/REACT-EU. Jugend Aktiv Plus arbeitet vor Ort mit zehn Kooperationspartnern der Jugendhilfe in allen Hamburger Bezirken zusammen.

Die zentrale Koordinierung und Begleitung des Gesamtprojektes erfolgt unter dem Dach der Johann Daniel Lawaetz-Stiftung, hierzu zählen auch das Finanzcontrolling und die verwaltungstechnische Umsetzung bzw. die Dokumentation der Projektergebnisse gegenüber der Verwaltungsbehörde. Für diesen Arbeitsbereich ist die o.g. Stelle ausgeschrieben.

Erforderliche Ausbildung

Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise mit betriebswirtschaftlichem Schwerpunkt oder vergleichbaren Studieninhalten und gleichwertigen Fähigkeiten bzw. einschlägige Berufserfahrungen.

Gewünschte Fachkenntnisse

  • Erfahrung in Projektcontrolling, Finanz- und Budgetverwaltung
  • Erfahrung im Umgang mit tarifrechtlichen Regelungen
  • Erfahrung mit Abrechnung von öffentlich finanzierten bzw. zuwendungsfinanzierten Projekten
  • Erfahrung mit der Umsetzung von Projekten im Kontext der Arbeitsmarkt- und Bildungspolitik, der Jugendhilfe, dem Europäischen Sozialfonds bzw. das Interesse, in diesen Themenfeldern tätig zu sein

Erforderliche Fähigkeiten

  • Selbständige, strukturierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit
  • Konfliktfähigkeit, Belastbarkeit
  • Gute kommunikative Fähigkeiten
  • EDV-Kenntnisse in MS-Office – insbesondere EXCEL , Datenbankanwendungen

Aufgaben

  • Finanzmanagement, Budgetplanung und -verwaltung für das Gesamtprojekt
  • Jährliche Abrechnung über die Mittelverwendung gegenüber der Fachbehörde
  • Koordination der Prüfungen durch den Wirtschaftsprüfer oder weiterer Prüfinstanzen der Behörde bzw. der Europäische Kommission
  • Enge Abstimmung mit / Unterstützung von Kooperationspartnern
  • Präsentation finanzieller Belange vor Steuerungsgremien
  • Unterstützung bei der Abgabe von Angeboten in betriebswirtschaftlicher Hinsicht
  • Beratung der Projektleitung bei der Kalkulation von Projektaufträgen

Vergütung

  • EG 12 TV AVH
  • 30 Wochenstunden

Wir möchten die Stelle baldmöglichst besetzen. Sie ist zunächst befristet bis zum 31.12.2024 mit der Option auf Verlängerung.

Ihre Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse an der Aufgabe und der zu besetzenden Stelle geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 22.07.2022 per E-Mail an Gillner@lawaetz.de.

 

INNOVATIV für das Gemeinwohl