Neujahrsempfang für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit im Wandsbeker Bürgersaal

Die Lawaetz-Stiftung wickelt seit Anfang 2015 einen Auftrag ab, bei dem es um die Unterstützung von Ehrenamtlichen in den Flüchtlingsinitiativen geht. Am Donnerstag, den 21. Januar 2016 lud das Bezirksamt zum Neujahrsempfang. Die für den Auftrag zuständige Mitarbeiterin der Lawaetz-Stiftung, Karin Robben moderierte den Empfang gemeinsam mit einer Vertreterin des Bezirksamtes.

Mehr als 100 Vertreter aus verschiedenen Initiativen, Sportvereinen und Gruppen folgten der Einladung Ziel der Veranstaltung war es, „… mit diesem Empfang die außerordentliche Leistung (zu ) würdigen und sich bei den Bürgerinnen und Bürgern bedanken.“ Darüber hinaus ging es um den Erfahrungsaustausch und die Verstetigung der vorhandenen Netzwerke.

In seinem Grußwort sagte Bezirksamtsleiter Ritzenhoff: „Ich freue mich sehr, dass wir all diese Tatkraft und Hilfsbereitschaft in diesem Moment beisammen haben. Mein Dank gilt allen, die mit ihrem Engagement und ihrem Einsatz einen großen Teil dieser gesamtgesellschaftlichen Aufgabe mittragen. Und ich wünsche Ihnen weiterhin die Kraft und den Mut, die für diese außerordentliche Leistung aufgebracht werden müssen.

Sozialdezernent Eric Laugell: „Auch ich möchte mich bei Ihnen allen bedanken! Ohne Sie wären wir in Wandsbek nicht so weit und so gut aufgestellt, wie wir es jeden Tag erleben – die Verwaltung kann nur einen Teil dieser enormen Aufgabe stemmen, den anderen Teil leisten Sie und dies verdient Anerkennung und Dank!“

Flüchtlingskoordinatorin Christine Garbe: „Es wird deutlich, wie wichtig es ist, sich zu begegnen und in Austausch über die Projekte von Ehrenamtlichen zu gehen. Wir sehen den Empfang als den Auftakt einer Vernetzung der Wandsbeker Initiativen und nehmen die Anregungen und Ideen mit Interesse auf, um den Prozess weiterzuführen.“ (Zitate aus der Pressemeldung des Bezirkamtes)

Weitere Infos: Karin Robben und

Bezirksamt Wandsbek I Pressestelle I Schloßstraße 60 I 22041 Hamburg
Tel.: 040 428 81-2456 I E-Mail: Pressestelle@wandsbek.hamburg.de I www.hamburg.de/wandsbek

INNOVATIV für das Gemeinwohl