Neue Angebote für Nachbarn ab 50+

Das Quartier Schnelsen-Süd ist jung, bunt, familienreich, aber es wird auch zunehmend älter. Für Kinder, Jugendliche und Familien gibt es zahlreiche Anlaufstellen: Das KiFaZ, das Projekt 38 und der Jugendclub. Doch was ist mit den älterwerdenden Nachbarn? Wo gehen sie hin? Wo können sie sich zum Austausch treffen? Bislang gab es nicht viele Möglichkeiten. Doch ab jetzt laufen zwei Projekte, die sich den Bedürfnissen der Nachbarn ab 50+ widmen. Jeden Mittwoch treffen sich Frauen von 13:00 – 16:00 Uhr zum gemeinsamen Kochen im KiFaZ (Kinder- und Familienzentrum Schnelsen-Süd). Wer lieber in einer gemischten Gruppe (Männer und Frauen zusammen) seine Freizeit aktiv verbringen möchte, der kann sich jeden Dienstag von 10:30 – 12:30 Uhr im GYM sportlich betätigen.
Beide Angebote wurden in Kooperation zwischen dem Stadtteilbüro der Lawaetz-Stiftung und dem Seniorenbüro initiiert. Die Finanzierung wird durch das Bezirksamt Eimsbüttel gewährleistet.

Flyer Interkulturelle-Gymnastikgruppe

Flyer Kultursensible-Frauengruppe

Kontakt: Karin Robben, Elma Delkic

INNOVATIV für das Gemeinwohl