Mehr Raum: Anbau für Haus der Jugend in Tegelsbarg

Das Haus der Jugend im RISE Gebiet Tegelsbarg / Müssenredder (TeMu) wird umfassend modernisiert: Bis zum kommenden Jahr erhält die 1984 entstandene Einrichtung unter anderem einen neuen Anbau und damit mehr Räume und Angebote für Jugendliche.

Bei der feierlichen Grundsteinlegung am 28. September 2022 sprachen Dr. Dorothee Stapelfeldt (Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen), Thomas Ritzenhoff (Leiter des Bezirksamtes Wandsbek), Gerald Gönen (Abschnittsleiter Kinder- und Jugendarbeit im Bezirksamt Wandsbek) und Daniela Nießen (Leiterin des Hauses der Jugend Tegelsbarg) die Grußworte. Die Senatorin bezeichnete das Haus als „Institution im Stadtteil“, die sich in Zukunft noch breiter aufstellen könne. Im Anschluss wurde eine Zeitkapsel mit Grüßen der Jugendlichen in den Grundstein eingelassen. Der NDR berichtete im Hamburg Journal um 18 Uhr.

Mit den An- und Umbaumaßnahmen am Haus der Jugend Tegelsbarg entsteht – sowohl für das Fördergebiet der Integrierten Stadtteilentwicklung Tegelsbarg / Müssenredder als auch darüber hinaus – ein Austausch- und Aufenthaltsort, der zukünftig Angebote für Menschen aller Altersgruppen bereithalten wird.

Kontakt:
Martina Stahl / Stefan Rudschinat / Julia Wohlers
temu@lawaetz.de

INNOVATIV für das Gemeinwohl