Gemeinsam fit bleiben: gelungene „Aktionswoche Älterwerden“ in Tegelsbarg / Müssenredder

Das Fördergebiet Tegelsbarg / Müssenredder liegt am Stadtrand in den Stadtteilen Hummelsbüttel und Poppenbüttel. Die meisten Häuser in diesem RISE-Gebiet (Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung) sind in den 70ern erbaut und bezogen worden. Heute, knapp 50 Jahre später, leben besonders viele ältere Menschen in dem Gebiet. Zwar gibt es einige Angebote für Ältere, allerdings wissen viele der Senior:innen nicht, wie sie aktiv bleiben oder werden können. Um dies zu ändern, organisierte das Stadtteilbüro TeMu der Lawaetz-Stiftung zusammen mit der AWO und ProQuartier die „Aktionswoche Älterwerden“, damit Senior:innen die vielen regelmäßigen Angebote entdecken konnten, die es für sie  direkt in der Nachbarschaft gibt.

Vom 20. bis 27. Juni standen eine Woche lang die Interessen und Wünsche der „Best Ager“ im Mittelpunkt. Eingeläutet wurde das Ganze am Montag mit dem „Ehrenamts Klönschnack“ bei einem leckeren Frühstück. Weiter ging es an den darauf folgenden Tagen  mit einem Boule-Turnier der Servicewohnanlage, dem „Markt der Möglichkeiten“, auf dem es viele verschiedene Angebote von  Vereinen und Einrichtungen gab, den „Gartentischgesprächen“ rund ums Gärtnern und einem HVV-Mobilitätstraining für das sichere Ein- und Aussteigen in den Bus mit Rollator, Gehstock oder Rollstuhl. Der Ausflug mit Rikscha zum Wochenmarkt am „Hospital zum Heiligen Geist“ war ein gelungener Abschluss der „Aktionswoche Älterwerden“.

Viele weitere Angebote und die Kooperationspartner können im Programm (PDF) nachgelesen werden: https://t1p.de/ProgrammAktionswoche

Alle Angebote waren kostenlos.

 

 

INNOVATIV für das Gemeinwohl