Betrieblichen Herausforderungen mit digitalen Lösungen begegnen? RIGHT Skills for the RIGHT Future

Die Digitalisierung ist in aller Munde. Unternehmen können auf verschiedenste IT-Programme und Fördermöglichkeiten zurückgreifen.

Im Rahmen des EU-Projektes „RIGHT SKILLS for the RIGHT FUTURE“ hat die Lawaetz-Stiftung gemeinsam mit mehreren Partnern im Februar versucht, interessierten Unternehmen einen Überblick über die vielfältigen Beratungsangebote zu geben – und eine Plattform für den Austausch mit Expertinnen und Experten zu bieten:

Udo Kaethner (Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade, https://www.hwk-bls.de/ansprechpartner/udo-kaethner) fungierte als Gastgeber und stellte auch vertretungsweise die Angebote des vom Bund geförderten „Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Bremen“ vor (https://kompetenzzentrum-bremen.digital/). Ihr Branchenschwerpunkt ist die maritime Wirtschaft. Christian Scherrer erläuterte die Dienstleistungspalette der Lüneburger Wirtschaftsförderung (https://www.wirtschaft-lueneburg.de/Home-Wirtschaftsfoerderung/Startseite/Ueber-uns) und nannte beispielhaft die Kooperation mit der Lüneburger Beratungsgesellschaft evo-excellence. Christian Schulz (https://www.evo-excellence.de/team-schulz.html) stellte die praktischen als auch wissenschaftlich basierten Erfahrungen des Unternehmens vor.

Das abschließende Gespräch der über 20 Besucherinnen und Besucher moderierte Frau Anna Paarmann (Lüneburger Landeszeitung).

Kontakt: Dr. Ulrich Schenck

INNOVATIV für das Gemeinwohl