StattSchule_head

Virchowstraße/StattSchule

Zum Jahreswechsel 2011/2012 sind 50 Erwachsene und 36 Kinder im Alter von 0 bis 54 Jahren in ihr Wohnpro­jekt StattSchule in der Chemnitzstraße in Altona-Altstadt eingezogen. Nach eineinhalb Jahren Bauzeit waren die 34 Wohnungen, zwei davon behindertengerecht, sowie ein Gemeinschaftsraum in dem denkmalgeschützten, ehemali­gen Schulgebäude aus dem Jahre 1879 mit einem zweige­schossigen Aufbau auf dem Mitteltrakt fertiggestellt.

Die meisten Bewohner/innen sind Eltern im Alter von 30 bis 40 Jahren mit ein bis drei Kindern. Drei Alleinerzie­hende und neun Einpersonenhaushalte sind auch dabei. Die gemeinschaftliche Dachterrasse gibt einen beneidens­werten Blick über Hamburgs Dächer bis zum Michel und Hafen. Das Projekt wurde mit dem Baugemeinschaftspreis 2011 ausgezeichnet.

Die Lawaetz-Stiftung hat das Projekt seit 2004 begleitet. In unmittelbarer Nachbarschaft sind zwei weitere Bau­gemeinschaftsprojekte der Lawaetz-Stiftung, bzw. ihrer Tochter LP-Projektmanagement GmbH umgesetzt worden: die Chemnitzstuben mit elf WK-förderfähigen Eigentums­wohnungen und der Große Tisch in der Thedestraße mit 16 ebenfalls öffentlich geförderten Mietwohnungen unter dem Dach der Traditions-Genossenschaft BVE eG. Der BVE hat auf dem Areal weitere Mietwohnungen und die WHB (ein Unternehmen der Otto Wulff-Gruppe) Eigentums- und Mietwohnungen gebaut.

Alle Projektbeteiligten haben sich über eine gemeinsame Bewerbung bei der Ausschreibung des Grundstücks und später über Grundstückgrenzen, eine gemeinsame Tiefga­rage, Feuerwehrzufahrten, Außenanlagen, Wegerecht und anderes mehr verständigt. Inzwischen haben die Bewohne­rinnen und Bewohner auch über die Grundstücksgrenzen hinweg gemeinsame Feste gefeiert.

StattSchule_3
StattSchule_1
StattSchule_2

INNOVATIV für das Gemeinwohl