Markthof_head

Markthof

In St. Pauli engagierte sich seit vielen Jahren eine aktive Gruppe junger Menschen im Stadtteil. Gemeinsam war ihnen die Vision von Wohnen und Arbeiten als Einheit. Ihr Ziel war ein gemeinschaftliches Wohnprojekt, in dem Niedrigverdiener gefördert, Behinderte  integriert und eine langfristige soziale Sicherheit geschaffen wird.

Über mehrere Jahre hatte sich die Gruppe aufgrund der zu erwartenden hohen Kosten  erfolglos um ein Grundstück in der Marktstraße im Karolinenviertel bemüht. Nachdem sich  die Gruppe an die Lawaetz-Stiftung gewandt hatte, erarbeiteten Stiftungsmitarbeiter ein  tragfähiges Finanzierungskonzept, auf dessen Grundlage ein Gebäude mit 15 Wohnungen, Gewerberäumen und einem Gemeinschaftsraum erstellt werden sollte. Nach der Gründung einer Genossenschaft wurde der Förderantrag bei der Wohnungsbaukreditanstalt positiv beschieden, so dass dem Baubeginn nichts mehr im Wege stand. Im November 2002 wurde mit den Bauarbeiten begonnen, Ende 2003 waren die Wohnungen bezugsfertig.

Alle Wohnungen sind behindertengerecht und zwei Wohnungen rollstuhlgerecht gebaut. Hier können Menschen mit und ohne Behinderung in einer solidarischen Nachbarschaft leben. Es profitieren aber nicht nur die Bewohner. Auch für das Karolinenviertel wirkt sich das im Stadtteil aktive Wohnprojekt belebend und stabilisierend aus.

Mit den Architekturleistungen wurden ARGE Planungsbüro Deichstrasse und ÜNN beauftragt. Eigentümerin ist die Bau- und Wohngenossenschaft Markthof e.G.

Markthof_5
Markthof_4
Markthof_1
Markthof_3
Markthof_2

INNOVATIV für das Gemeinwohl