Von Helden, Denkern und Barbaren – Die Neue Rechte und ihre Männlichkeiten

Männer, Männerbünde und ihre Vorstellungen von Männlichkeit(en) prägen die Welt und Ideologie der sogenannten Neuen Rechten sowohl in Internet-Foren, in Publikationen als auch im „realen“ Leben. Die Mitarbeiterin des apabiz e.V., Eike Sanders, stellt ihre Expertise vor, in der (extrem) rechte Männlichkeitskonzeptionen, ihr Antifeminismus und ihre latente Homo-, Inter- und Trans*feindlichkeit, aber auch die Widersprüchlichkeiten untersucht werden. Sie handelt von sich wehrhaft inszenierenden Männern, die ihre Familie, Tradition und ihr Land verteidigen wollen. Diesen Männlichkeitsvorstellungen muss auch pädagogisch begegnet werden, wenn der Neuen Rechten etwas wirksam entgegengesetzt werden soll.

BNW_Veranstaltungsflyer_2019-2.Halbjahr

INNOVATIV für das Gemeinwohl