Nachbarschaftscafé für Jung und Alt im Flüsseviertel

Einladung zum Nachbarschaftscafé für Jung und Alt im Flüsseviertel – Samstag, 9.März 15h-18 Uhr im Kinder- und Familienzentrum Lurup, Netzestraße 14a

Bereits zum dritten Mal seit September 2018 laden das Seniorennetzwerk Lurup, das Kinder- und Familienzentrum Lurup und die Seniorendiakonin des Stadtteils an einem Samstag zum   Nachbarschaftscafé für Alt und Jung im Flüsseviertel ein. Neben Kaffee und Kuchen zu einem geringen Kostenbeitrag gibt es verschiedene Bastel- und Infoangebote (Grundsicherung, Sicherheit, Gesundheit). Die Café-Angebote sollen das Kennenlernen ermöglichen, das Miteinander stärken und mittelfristig ein Nachbarschaftsnetzwerk aufbauen.

Initiiert wurde das Vorhaben vom Seniorennetzwerk Lurup, mit dessen Gründung und Koordination die Lawaetz-Stiftung seit 2017 vom Bezirksamt Altona beauftragt ist.

Das Nachbarschaftsnetzwerk ist eine von drei Maßnahmen, um im Flüsseviertel eine „Sorgende Nachbarschaft“ anzuregen, in der die Quartiersbewohner*innen Gemeinschaft leben, einander im Blick haben und bei Bedarf auch helfen. Als weitere Maßnahmen wurde ein ehrenamtliches Stadtteilteam mit dem Verein Freunde Alter Menschen e.V. https://www.famev.de/ aufgebaut und die Aktion Augen Auf der AWO-Stiftung http://www.aktionaugenauf.de/ nach Lurup geholt.

Kontakt: Kirsten Sehgal

INNOVATIV für das Gemeinwohl