Fit für die Zukunft – Kompetenz entwickeln – ESF-Projekt in der Region Lüneburg

Auf Initiative der Sozialpartner der chemischen Industrie unterstützte die Lawaetz-Stiftung in dieser Branche sowie der Ernährungswirtschaft die berufsbegleitende Kompetenzentwicklung. Das Projekt FIT für die Zukunft wurde durch den Europäischen Sozialfonds des Landes Niedersachsen gefördert, Zielgruppen waren v.a. kleinere und mittlere Unternehmen mit dem Hauptsitz bzw. einer Betriebsstätte im ehemaligen Regierungsbezirk Lüneburg.

Bei fast allen beratenen oder begleiteten Unternehmen standen die berufliche Kompetenzentwicklung sowie die Sicherung der individuellen Beschäftigungsfähigkeit und des Fachkräftebedarfs im Mittelpunkt. Damit trug das Projekt auch maßgeblich dazu bei, die Wettbewerbsfähigkeit der beteiligten Unternehmen zu erhalten. Wichtiger Bestandteil der Beratungen waren insbesondere intensive und individuelle Abstimmungen mit den jeweiligen Inhaber/innen bzw. Geschäftsführer/innen, die Trainings wurden in den Räumen der Unternehmen durchgeführt und alle Themenstellungen und Organisationsformen wurden passgenau auf die Unternehmensanforderungen abgestimmt.

Im Rahmen der Projektumsetzung wurde auch deutlich, dass neben der Entwicklung eines betrieblichen Konzeptes der Kompetenzentwicklung auch die Führungskräfte Trainings und Coachings brauchten, um gewerbliche Mitarbeiter/innen zu beteiligen.

Kontakt: Dr. Ulrich Schenck

INNOVATIV für das Gemeinwohl