Stadtteilentwicklung in Rahlstedt-Ost

Ab sofort ist die Johann Daniel Lawaetz-Stiftung im Auftrag des Bezirksamts Wandsbek mit der Gebietsentwicklung Rahlstedt-Ost beauftragt. Die erste Phase startet mit der Dialogaufnahme.

Der Hamburger Senat hat Rahlstedt-Ost am 12.12.2017 als Fördergebiet im Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE) und als Gebiet der Sozialen Stadt festgelegt. Ziel ist, die am östlichen Stadtrand gelegene Siedlung in den nächsten Jahren zu einem attraktiven Wohnstandort mit eigener Identität und hohem Freizeitwert zu entwickeln. Dazu wird der zentrale Bereich um das geplante Nahversorgungszentrum Hegeneck in seiner Funktion als Quartiersmittelpunkt gestärkt. Die zentrale Grünachse soll aufgewertet und zur attraktiven fußläufigen Verbindung mit bedarfsgerechten Spiel- und Freizeitflächen umgestaltet werden. Zudem soll es eine Verknüpfung mit der angrenzenden Feldmark in Hamburg und Schleswig-Holstein geben.

Zur Initiierung und Begleitung des nun startenden Entwicklungsprozesses von Rahlstedt-Ost hat das Bezirksamt Wandsbek die Johann Daniel Lawaetz-Stiftung zum 01.07.2018 mit der Gebietsentwicklung beauftragt. Vanessa Steenwarber (Projektleitung) und Alina Dukardt (Stadtplanerin) werden den Auftrag für die Stiftung vor Ort umsetzen.

Pressemitteilung Bezirksamt Wansbek; Integrierte Stadtteilentwicklung Rahlstedt-Ost

Kontakt: Vanessa Steenwarber und Alina Dukardt

INNOVATIV für das Gemeinwohl