Projektleitung (m/w/d) Quartiersmanagement in Teilzeit

Einleitung

Die Johann Daniel Lawaetz-Stiftung ist eine von der Freien und Hansestadt Hamburg gegründete Organisation, die innovative Lösungen an den Schnittstellen von Sozial- und Stadtentwicklungspolitik vermittelt und gestaltet. Mit über 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern setzt die Stiftung Projekte für gemeinschaftliche Bau- und Wohnformen, für das soziale Zusammenleben in den Hamburger Stadtteilen, aber auch für die Integration von Menschen in Ausbildung und Beschäftigung um. Die Auftraggeber und Kooperations-Partner sind Kommunen, Landes-, Bundes- und EU-Behörden sowie private Institutionen.

In unserem Arbeitsbereich Soziale Stadtentwicklung und Bürgerbeteiligung sind derzeit 14 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit unterschiedlichen Schwerpunkten tätig. Unser Ziel, Quartiere lebenswerter zu machen und lebendige Nachbarschaften zu gestalten, erreichen wir mit Aktivierung/ Beteiligung & Vernetzung, Konzept- und Projektentwicklung, Moderation, Öffentlichkeitsarbeit und Imageverbesserung; dies sind u.a. die Schwerpunkte unseres komplexen Arbeitsfeldes.

Wir suchen ab sofort eine/n Quartiersmanager/in in Teilzeit (derzeit 20 Wochenstunden) zunächst als Schwangerschafts- und Elternzeitvertretung befristet bis zum 31.12.2021. Je nach Auftragslage ist eine Vertragsverlängerung und/oder Stundenaufstockung möglich.

Ihre Aufgaben

Zu Ihren Aufgaben gehören die Weiterbetreuung eines bestehendes Quartiersmanagements im Rahmen des Städtebauförderprogramms Soziale Stadt sowie die Moderation und Organisation eines Stadtteilbeirates. Unsere Quartiersmanagement-Teams arbeiten vor Ort in einem Stadtteilbüro.

Bei den Quartiersmanagements gehören die Aktivierung und Beteiligung der Bewohnerinnen und Bewohner unterschiedlicher sozialer Milieus und Herkunft sowie darüber hinaus der Stadtteilakteure zu den wesentlichen Aufgaben. Ziel ist die Entwicklung selbsttragender Strukturen in der Nachbarschaft.

Eine gute Kommunikation mit der Fachverwaltung ist unverzichtbar, hierfür ist die regelmäßige Abstimmung mit den Bezirksämtern die Grundlage.

Wir suchen also jemanden, der/die

  • sich theoretisch und praktisch mit Quartiersentwicklung sehr gut auskennt;
  • gern mit Menschen ins Gespräch kommt, ihnen zuhört und vermittelt, dass ihre Anliegen ernst genommen werden;
  • sich in bestehenden Strukturen schnell zurecht findet;
  • Moderationserfahrung mitbringt und sich mit konfliktträchtigen Situationen konstruktiv auseinandersetzt;
  • überzeugend mit Verwaltung, Politik und Einrichtungen umgehen kann;
  • Projekte und Maßnahmen auf Basis der Handlungskonzepte vorantreibt, begleitet und auswertet;
  • die Inhalte der Arbeit mündlich und schriftlich gut vermitteln kann;
  • vor Zahlen nicht zurückschreckt, z.B. bei der Abrechnung von Verfügungsfondsprojekten.

Dafür brauchen Sie

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (z.B. Stadtplanung, Geografie, Soziologie, Soziale Arbeit oder vergleichbar);
  • Erfahrung in der Projektleitung – mindestens drei Jahre Berufserfahrung in der Konzeptentwicklung und Bearbeitung von Projekten im Kontext Stadtteilentwicklung/Quartiersentwicklung
  • Erfahrung mit Methoden der Partizipation und Moderation
  • Freude im Umgang mit Menschen unterschiedlicher Herkunft und Sprache
  • Engagement, Teamgeist, Konfliktfähigkeit  und Flexibilität in den Arbeitszeiten (abends, am Wochenende)
  • die Fähigkeit, eigenverantwortlich und selbstständig zu arbeiten
  • Freude am praktischen Arbeiten und am Umgang mit Menschen, genauso wie Fähigkeit Konzepte und Berichte zu erstellen
  • Kommunikationsfähigkeit, interkulturelle und soziale Kompetenz und einen sicheren Auftritt;
  • gute Kenntnisse in Office, gern auch Adobe CS.

Wir bieten

Der Lawaetz-Stiftung ist Vielfalt wichtig. Daher freuen wir uns über Bewerbungen von Menschen aus allen gesellschaftlichen Gruppen. Sprachkenntnisse sind bei unserer Arbeit immer von Vorteil. In unserem Team bieten wir einen regelmäßigen Austausch, kollegiale Beratung und Fortbildungen an.

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung (mit Motivationsschreiben, Lebenslauf, Qualifikationsnachweisen auch über Sprachkenntnisse sowie Arbeitszeugnisse) per E-Mail an karin Schmalriede: schmalriede@lawaetz.de bitte möglichst kurzfristig spätestens aber bis zum 15.6.2020. Selbstverständlich behandeln wir Ihre Bewerbung – falls gewünscht – vertraulich. Etwaige durch Ihre Bewerbung entstehenden Kosten können wir leider nicht erstatten.

INNOVATIV für das Gemeinwohl