Neuallermöhe kommt bei Jedem an – Erste Ausgabe der Stadtteilzeitung erscheint Anfang Juli

Öffentlichkeitsarbeit ist im Rahmen der integrierten Stadtteilentwicklung (RISE) ein wesentlicher Bestandteil des Entwicklungsprozesses. Das gilt auch für Neuallermöhe und das dortige Stadtteilbüro der Lawaetz-Stiftung. Immer wieder wird Neuallermöhe mit Vorurteilen und Negativberichten begegnet. Dabei gibt es so viele positive Ereignisse. Diese Ereignisse wollen die 11 Mitglieder der Redaktion der neuen Stadtteilzeitung zusammenfassen und den Bewohnern und Bewohnerinnen von Neuallermöhe nahe bringen. Ab Anfang Juli finden alle Neuallermöher die erste Stadtteilzeitung in ihren Briefkästen.
Neben den neusten Beschlüssen und Themen des Stadtteilbeirates, finden sich dort
· Berichte von Bewohnern und Bewohnerinnen aus Neuallermöhe,
· alle Themen, die die Bewohner beschäftigen und
· Terminankündigungen.
Das Redaktionsteam freut sich auf viele Ideen und Anregungen der Bewohner und hoffentlich nie enden wollende spannende Themen. Die Namensfindung für die neue Stadtteilzeitung wird als Beteiligungsprojekt viele kreative Ideen sammeln und hoffentlich demnächst mit einer attraktiven Namenskreation abschließen.

Stadtteilzeitung Neuallermöhe vom 1 Juli 2014

Kontakt:
Alexandra Quast
Stadtteilbüro Neuallermöhe
Fleetplatz 1, 21035 Hamburg
Telefon: 040/ 78808485
E-Mail: neuallermöhe@lawaetz.de oder
quast@lawaetz.de
Internet: www.neuallermoehe.de und www.lawaetz.de

INNOVATIV für das Gemeinwohl