Informationen für Selbständige zum Umgang mit der Corona-Krise

Für viele derjenigen, die wir im Laufe der vergangenen Jahre auf Ihrem Weg in die Selbständigkeit beraten haben, führt die aktuelle Situation zu existenziellen Problemen. Sie alle haben in den Medien verfolgen können, dass die besonderen Herausforderungen für Soloselbständige von Politikern in Bund und Ländern wahrgenommen und erste Hilfsprogramme auf den Weg gebracht wurden.

Aktuelle Informationen zum Umgang mit der Krise stellt die Hamburger Firmenhilfe zur Verfügung. Die Firmenhilfe hat eine laufend aktualisierte Fragen und Antwortseite erstellt https://firmenhilfe.org/corona-krise-meistern und produziert zudem täglich einen Podcast, in dem aktuelle Entwicklungen diskutiert werden (Link zum Podcast: https://open.spotify.com/show/6uMiZ3wN0FWjTRXPSd1wUj ). Dort werden u.a. die bisher bekannten Informationen zu den Hilfsprogrammen der Stadt Hamburg wie auch der Bundesregierung thematisiert als auch die Möglichkeiten, zur Finanzierung der privaten Kosten Hartz IV zu beantragen, auch ohne dass das vorhandene Vermögen geprüft wird.

Auch wir informieren uns tagesaktuell über die neuen Entwicklungen und unsere Hotline steht auch in Zeiten von Corona für alle Hamburger Gründerinnen und Gründer zur Verfügung (Montag bis Donnerstag 9:00 -14:30 Uhr und Freitag 9:00 – 12:00 Uhr unter der Nummer 040 39 99 36 36). Die Kolleginnen in der Hotline können bei Bedarf auch Kurzberatungstermine (Telefon oder Videokonferenz) mit einer Beraterin oder einem Berater vereinbaren.

Bleiben Sie gesund und finden Sie Ihren Weg durch die Krise.

Ihr Gründungsteam der Lawaetz-Stiftung

Kontakt: Jens Fahsel und Gundula Zierott

INNOVATIV für das Gemeinwohl