Grundstückskauf der Baugemeinschaft Gleis 4a

Die von der Lawaetz-Stiftung wirtschaftlich betreute Baugemeinschaft Gleis 4a hat Mitte September ihr Grundstück im neu entstehenden Stadtteil Mitte Altona gekauft.

Auf einer Wohnfläche von rund 2.200 m² entstehen 24 barrierefreie Wohnungen, die sich an den Flächenvorgaben des geförderten Wohnungsbaus orientieren.

Neben den Wohnungen bietet das entstehende Haus einen großen Gemeinschaftsraum, ein Tonstudio, eine gemeinschaftlich nutzbare Dachterrasse, eine Gemeinschaftswaschküche und ein Gästezimmer. Die Gewerbefläche im Erdgeschoss des Hauses beherbergt einen Fahrradladen mit angeschlossener Werkstatt, der von der „alsterarbeit gGmbH“ betrieben wird und Menschen mit Behinderung einen Arbeitsplatz bietet.

Die Baugemeinschaft Gleis 4a hat von Beginn an ökologische Aspekte in die Planung ihres Hauses mit einfließen lassen. Die Baustoffe werden nach Kriterien wie Kreislauffähigkeit und Wiederverwertung, Energie- und Ressourcenverbrauch oder Giftigkeit der enthaltenen Chemikalien ausgesucht. Das Gebäude erfüllt den KfW-Effizienzhaus 55 Standard und eine auf dem Dach installierte Solarthermieanlage dient der Warmwasserversorgung.

Fertigstellung und Bezug des Projektes ist für das 2. Quartal 2020 avisiert.

Kontakt: Bettina Haegele

INNOVATIV für das Gemeinwohl