Erster Preis für Hamburger Projekt beim europäischen Video-Wettbewerb

Zahlreiche junge Menschen engagieren sich gegen ausländerfeindliche Einstellungen und Aktionen. Das EU-Projekt AMITIE CODE, unter Beteiligung der Hamburger Volkshochschule und der Lawaetz-Stiftung, unterstützt dieses Engagement. Jetzt haben Hamburger Jugendliche den ersten Preis dieses europäischen Wettbewerbes gewonnen.
Gestern Abend – auf dem 32 N Klub – der in der Lawaetz-Stiftung stattfand, haben die Jugendlichen ihr Projekt vorgestellt und fanden auch Beachtung beim Ersten Bürgermeister Olaf Scholz.

Link zum Video: REUNION – AMITIE youth contest
First ranked in AMITIE youth contest 2017 realized by AMITIE youth team of Hamburg.

Mehr Infos zum Projekt: Dr. Ulrich Schenck

INNOVATIV für das Gemeinwohl