Einweihung Skateanlage und Ballsportanlage in der Grünanlage Rehrstieg in Neuwiedenthal – nach der Planung und dem Bau darf jetzt wieder geskatet werden!

Mit einem bunten Einweihungsfest wurden am 30. Juni 2015 die Streetskateanlage sowie die Ballsportanlage an die Neuwiedenthalerinnen und Neuwiedenthaler feierlich übergeben. „Das ist total toll! Wir haben schon die ganze Zeit gewartet, dass wir hier endlich wieder skaten können!“ jubelt der 13-jährige Milan und seine Schwester Anna fügt hinzu: „Ich komme jetzt jeden Tag hierher, das bringt richtig Spaß!“ Mit den Geschwis-tern aus Neuwiedenthal freuten sich mehrere 100 Kinder und Jugendliche, die die Anlage schon vor den feierlichen Eröffnungsworten mit Rollern, Skateboards, Fahrrädern und Inline-Skates freudig in Beschlag nahmen.
Die öffentlich zugänglichen Sport- und Spielflächen wurden im Rahmen der Gesamtmaß-nahme “Umgestaltung Grünanlage/Spielplatz Rehrstieg“ als erster Bauabschnitt neu ange¬legt. Die komplett aus Ortbeton gefertigte Streetskateanlage weist mit ihren vielfältigen Hö-henniveaus und Hindernissen unterschiedliche Schwierigkeitsgrade auf und wurde nun nach viermonatiger Bauzeit fertiggestellt. Die angrenzende Ballsportanlage hat einen neuen Ball-fangzaun sowie eine kleine Sitztribüne erhalten.

In ihren Eröffnungsreden betonten Bezirksamtsleiter Thomas Völsch und Klaus Krollpfeiffer von der Abteilung Stadtgrün des Bezirksamtes Harburg die Besonderheit der Anlage: „Diese Skaterfläche wird über Neuwiedenthal hinaus strahlen und sie wird auch über den Be-zirk Harburg hinaus strahlen, denn hier ist eine wirkliche Top-Anlage entstanden.“
Maurice Büttgenbach von der Skaterinitiative „Skate-Island“ wirft in seiner Rede nochmal einen Blick zurück in die Entstehungsgeschichte der neuen Sportflächen, denn zusammen mit weiteren jungen Skatern aus Neuwiedenthal gründete er die Initiative „Skate-Island“ und entwickelte eine Konzept für eine neue Skateranlage, da die alte doch schon sehr in die Jahre gekommen war. In Ausschüssen und auf ihrer Homepage (www.skate-is¬land.jimdo.com) präsentierten der Student und seine „Skaterkumpel“ ihre Ideen, die so gut ankamen, dass sich schnell Politiker, die Harburger Verwaltung, Quartiersentwickler und Sponsoren für das Projekt begeisterten. „Ich freue mich darüber, dass wir mit unseren Wün¬schen Gehör gefunden haben, dass wir jetzt eine so tolle Anlage haben und dass sogar auch noch die restliche Parkanlage Rehrstieg umgestaltet werden wird.“

In einem zweiten Bauabschnitt wird die gesamte Grünanlage mit Hilfe eines Spielloops aus rotem Asphalt an die Skateranlage angebunden. Der Loop verbindet die unterschiedlichen Spielbereiche in der Grünanlage miteinander. Auf diesem können Kinder mit Rollern oder zu Fuß die Parkanlage erkunden. Altersgerechte Spiel- und Bewegungsgeräte werten die vor-handenen Spielbereiche entlang des Loops auf. Das Wegesystem wird instandgesetzt und durch eine neue Fußwegeverbindung zur Straße Rehrstieg teilweise ergänzt.
Die Umsetzung der gesamten Maßnahme erfolgt unter Federführung des Bezirksamtes Har-burg, Abteilung Stadtgrün. Die Abteilung Stadtgrün hat das Landschaftsarchitekturbüro Hahn Hertling von Hantelmann mit der Planung der Freiflächen beauftragt.
Die Lawaetz-Stiftung ist als Quartiersentwicklerin in Neuwiedenthal im Auftrag des Bezirk-samtes Harburg auf Grundlage des Rahmenprogrammes der Integrierten Stadtteilentwick-lung (RISE) tätig und hat dabei das Projekt tatkräftig unterstützt.

Weitere Informationen:
Vanessa Steenwarber

INNOVATIV für das Gemeinwohl