Die Lawaetz-Stiftung gratuliert ihrem Netzwerkpartner GRÖNINGER HOF eG (i. GR.) zur erfolgreichen Durchführung des hochbaulichen Wettbewerbsverfahren!

Grönninger Hof eG (i. Gr.):

„Vor gut eineinhalb Jahren hat die Genossenschaft Gröninger Hof eG i. Gr. von der Stadt Hamburg das Parkhaus an der Neuen Gröningerstraße 12 zur Weiterentwicklung an Hand bekommen. 

Das Parkhaus soll zu einem ganz besonderen Ort in der Hamburger Altstadt umgebaut werden und einen lebendigen Baustein bilden, der Lebensraum für Viele bietet, statt viel Raum für wenige. Gerade nach der Corona-Krise ist die Diskussion um tote Innenstädte wieder erwacht – wir werden mit unserem Parkhaus der erste sichtbare Ort sein, an dem im Herzen der Hamburger Altstadt diese Umwandlung Formen annimmt. Ein Meilenstein! 

Folgende Büros haben am Wettbewerb teilgenommen: Atelier Kempe Thill aus Rotterdam, blauraum aus Hamburg, Duplex-Architekten aus Zürich und Hamburg, Hütten & Paläste aus Berlin, Spengler Wiescholek aus Hamburg und Zillerplus aus München.

Morgen, Donnerstag, den 10.06.2021, um 11 Uhr werden wir die Entwürfe des Wettbewerbes in der „Werkstatt Gröninger Hof“, am Ort des Parkhauses, Neue Gröninger Straße 12, öffentlich in einer Ausstellung präsentieren.

 Link für Pressematerialen, wie Fotos, Logo und Factsheets: https://groeninger-hof.de/presse/

Kontakt: Jörg Lindner

INNOVATIV für das Gemeinwohl