Der Born wird 50!

Wann ganz genau der allererste Stein gesetzt wurde oder die erste Grundsteinlegung stattfand, konnte noch nicht endgültig ermittelt werden – aber wir werden in diesem Jubiläumsjahr vielleicht noch manche Wissenslücke schließen. Gelegenheit hierzu wir es im Rahmen von über 65 Projekte von 36 Veranstaltern geben, die sich über das ganze Jahr 2017 erstrecken: fröhlichen Umzug bis zum Straßenfußballturnier, von der Ausstellung bis zum großen Stadtteilfest, vom Stadtteilbeiräte-Austausch bis zur musikalischen NDR-Sommertour, lässt das Stadtteiljubiläum keine Wünsche offen. Lassen Sie sich von der Kreativität, dem Engagement  und der Großzügigkeit des Osdorfer Borns faszinieren und wagen Sie einen Besuch in den Hamburger Westen. In unserem Programmheft finden Sie sicherlich mindestens eine Attraktion, die Sie erleben möchten.
Wir wünschen Ihnen im Namen des Festkomitees „Der Born wird 50“ viel Spaß am Osdorfer Born!

Seit dem Frühjahr 2016 ist die Lawaetz-Stiftung durch das Bezirksamt Altona mit der Gebietsentwicklung beauftragt.
Rixa Gohde-Ahrens und Elma Delkic
Gebietsentwicklung Osdorfer Born/Lurup

Organisation des Stadtteiljubiläums Osdorfer Born 2017 durch das Festkomitee „Der Born wird 50“, einer Initiative aus Borner Runde, Stadtteileinrichtungen, -gruppen und Gebietsmanagement Osdorfer Born / Lurup  in Kooperation mit Stadtteiltourismus, einer Initiative der Wohnungsunternehmen und des Born Centers.

Programmheft_50 Jahre Osdorfer Born

Beitrag im Hamburg Journal

INNOVATIV für das Gemeinwohl