Sicherheitskonferenz Harburg

Die Sicherheitskonferenz Harburg setzt sich seit 1998 unter dem Vorsitz des Bezirksamtsleiters für mehr Sicherheit und mehr Sauberkeit im Bezirk Harburg ein.

Das Konzept der Sicherheitskonferenzen orientiert sich am „Potsdamer Modell“ bei dem seit 1995 Verwaltung, Politik und gesellschaftliche Gruppen gemeinsam gewalttätigen, oft rassistisch motivierten Ereignissen in den 1990er Jahren entgegenwirkten. In einigen Bundesländern gibt es ähnliche Aktivitäten unter dem Namen „Präventionsrat“ oder „Sicherheitspartnerschaft“.

Kern der Arbeit der Sicherheitskonferenz ist es, Projekte zu entwickeln und zu fördern, die Zivilcourage und gewaltfreien Umgang miteinander und den pfleglichen Umgang mit dem öffentlichen Raum zum Thema haben.

Die Ziele der Sicherheitskonferenz

  • Gewalt und Kriminalität zurückdrängen
  • Vandalismus vermeiden
  • Mehr Sauberkeit auf Straßen und Plätzen
  • Soziale Beziehungskonflikte lösen
  • Kommunikation verbessern
  • Bewohnern ein sicheres Gefühl vermitteln
  • Identifikation der Bewohner mit ihrem Umfeld stärken

Arbeitsweise auf verschiedenen Ebenen

Zusammen mit der Bezirksamtsleitung bilden die Fraktionsmitgliedern der in der Bezirksversammlung vertretenen Parteien die Lenkungsgruppe der Sicherheitskonferenz. Hier werden grundsätzliche und aktuelle Themen der Sicherheitskonferenz und deren Projekte beraten sowie über die Vergabe von Mitteln aus dem Verfügungsfonds entschieden. Die Lenkungsgruppe tagt einmal monatlich.

Zudem besteht ein Kooperationsnetzwerk, das von den örtlichen Polizeidienststellen über die Geschäftsstellen der örtlichen Wohnungsunternehmen bis hin zu Sportvereinen und einzelnen Initiativen und Akteuren reicht.

Die Johann Daniel Lawaetz-Stiftung führt seit 2003 die Geschäfte der Sicherheitskonferenz im Auftrag des Bezirksamtes Harburg.

Für mehr Informationen geht es hier zum Internetauftritt der Sicherheitskonferenz Harburg

Kontakt

Christian Diesener
Vanessa Steenwarber
Tel.: 040-43 29 33 29
siko-harburg@lawaetz.de
www.harburgsicher.de

INNOVATIV für das Gemeinwohl