Plan_A_head

Plan_A

Auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs Barmbek, entstand bis 2013 das Baugemeinschaftsprojekt Plan_A.

In den drei viergeschossigen Punkthäusern (Grundfläche 11m x 11m) fanden 11 Familien der gleichnamigen Baugemeinschaft ein neues Zuhause. Die Baugemeinschaft Plan_A hatte 2011 für das von der Agentur für Baugemeinschaften ausgeschriebene Grundstück den Zuschlag erhalten. Auf dem 2.900 qm großen Grundstück konnten 1.260 qm Wohnfläche und ein großer Garten realisiert werden.

Die Besonderheit des Projektes bestand darin, dass die Gebäude in Massivholzbauweise errichtet wurden. Lediglich die Treppenhäuser und die Kellergeschosse wurden in Beton ausgeführt.

Die Entscheidung zur Ausführung der Gebäude in Massivholzbauweise hatte zum einen den Vorteil, dass der Rohbau sehr schnell aufgestellt werden konnte (Aufstellzeit für vier Geschosse nur etwa 1-2 Wochen), zum anderen ist Holz ein CO2-Speicher, während Zement/Beton sehr energieintensiv und damit klimaschädlich hergestellt wird.

Es galt aber auch Herausforderungen zu bewältigen, die mit der Massivholzbauweise einhergehen. So sind Statik- und Brandschutznachweise für eine mehrgeschossige Holzbauweise in Norddeutschland nur mühsam zu beschaffen.

Einziger Wermutstropfen für Planer*innen und Bewohner*innen war, dass aus Kostengründen keine Holzfassade, sondern ein klassisches Wärmedämmverbundsystem (armiert und angestrichen) realisiert wurde.

Plan_A_1

INNOVATIV für das Gemeinwohl