Nochtspeicher_head

Nochtspeicher & Genossenschaft Gnadenkoppel

Im September 2013 wurde der Nochtspeicher fertiggestellt. 21 Monate lang hatte die Lawaetz-Stiftung den Keller und das Erdgeschoss des 160 Jahre alten Nochtspeichers mit 347m² Nutzfläche saniert.

Die Lawaetz-Stiftung hatte diesen Gebäudeteil erworben, um hier ein kulturelles Angebot für den Stadtteil dauerhaft anzubieten. In Zusammenarbeit mit den Mieter:innen und dem Kulturverein Nocht e.V. findet ein nach Tagen aufgeteiltes Kulturprogramm statt: Montags das Lawaetz-Forum mit Veranstaltungen zu Themen rund um Architektur. Dienstags bestimmt das Thema Literatur die jeweiligen Veranstaltungen. Der Mittwoch ist einer Singer-Songwriter-Reihe vorbehalten und donnerstags finden Tanzstunden statt. An den übrigen Tagen werden die Räumlichkeiten von den Betreiber:innen für diverse Veranstaltungen vermietet, damit sich das Ganze trägt.

In den Obergeschossen des Speichers sind fünf Wohnungen für lokale Künstler:innen entstanden, die hier teilweise zur Miete, teilweise im Eigentum wohnen.

Weiterhin sind auf dem Areal in zwei Gebäuden 19 genossenschaftliche Wohnungen der neu gegründeten Gnadenkoppel eG errichtet worden. Bewohner:innen sind überwiegend Menschen, die bereits vorher im Stadtteil St. Pauli gewohnt haben und sich seit Jahren kennen. Die drei Läden in den Erdgeschosszonen der beiden Häuser werden von der LP Projekt-Management GmbH, einer Tochter der Lawaetz-Stiftung, betrieben und sind an Nutzer:innen vermietet, die der Kreativkultur zuzuordnen sind.

Nochtspeicher_1
Nochtspeicher_6
Nochtspeicher_5
Nochtspeicher_4
Nochtspeicher_3
Nochtspeicher_2

INNOVATIV für das Gemeinwohl