Wegenkamp_head

Berufsbildungswerk – Wohnhaus Wegenkamp

Seit Ende der 1970er Jahre bildet das Berufsbildungswerk (bbw) in Hamburg junge Menschen aus, die aufgrund eines Handicaps kaum bzw. keine Chancen auf eine Ausbildung mit anschließendem Einstieg in das Berufsleben haben. Das Interesse an Hamburg als Arbeits- und Lebensort bei jungen Menschen aus dem entfernten Hamburger Umland, und damit die Notwendigkeit von Wohnraum, steigt stetig an.

Die Lawaetz-Stiftung hatte im Jahr 2009 Kontakt mit der EvaBau West, der kirchlichen Projektentwicklungsgesellschaft. Die EvaBau-West hatte das Baurecht für einen Grundstücksteil am Wegenkamp neben der Kreuzkirche herbeigeführt. Die Kirchengemeinde Stellingen hat auf dieser Grundlage den Grundstücksteil im Erbbaurecht an das Berufsbildungswerk vergeben.

Der Neubau bietet Platz für 41 barrierefreie Wohnplätze. Er besteht aus zwei Vollgeschossen, einem Staffelgeschoss sowie einem Untergeschoss mit Souterrain- und Kellerbereich. Die drei Wohnebenen enthalten jeweils eine Gemeinschaftsküche sowie Gemeinschaftsräume. Die Wohnungen sind mit einem separaten Duschbad, aber ohne eigene Küche ausgestattet. Im Souterrainbereich am Wegenkamp befinden sich der Haupteingang, mit dem Conciergeraum sowie Gemeinschafts-, Keller-, Funktions-, Hobby- und Abstellräumen. Der Fußweg zum Berufsbildungswerk beträgt ca. 20 Minuten, eine Bushaltestelle ist vor der Haustür.

Bei den Bewohnern handelt es sich um junge Erwachsene im Alter von 17 bis 24 Jahren, die u.a. selbständiges Wohnen lernen sollen. Den Bewohnern steht rund um die Uhr eine Ansprechperson zur Verfügung. Die jungen Erwachsenen werden bei der Haushaltsführung unterstützt und an die Freizeitmöglichkeiten im Stadtteil herangeführt.

Die Lawaetz-Stiftung war mit der Projektsteuerung und Baubetreuung betraut. Die Architektin Katharina Kreiss erarbeitete die Baugenehmigungsplanung. Mit der Ausführungsplanung und der Bauleitung wurde das Architekturbüro Planerkollektiv Trommer, Tietz und Partner beauftragt. Baubeginn war im August 2010, die Fertigstellung im November 2011.

Wegenkamp_2
Wegenkamp_1
Wegenkamp_3

 

INNOVATIV für das Gemeinwohl